1/5

Rund um Stein-Dinse

TT Motor von Frank Wolschke
TT Motor

Frank Wolschke kann es einfach nicht lassen! Hier sein tolles nächstes Projekt: Der TT Motor

Ein faszinierender Umbau auf Basis eines Ducati Paso 750 Motors. Hier die Entstehungsgeschichte von Frank:

„Als Basis dient ein Paso 750 Motor mit umgearbeiteten Pantah-Köpfen und selbst hergestellten Alu-Zündrotor. Die Schwingenaufnahme wurde für die Stahlrohrschwinge mit großem Schwingenbolzen geändert.

Als erstes baute ich diverse Werkzeuge bzw. Aufnahmen, um die Köpfe auf den Maschinen bearbeiten zu können. Dann wurden die alten Ventilsitzringe entfernt und die Brennräume geändert, um ein 39,5er Einlassventil einsetzen zu können. Ventilsitzringe und Führungen wurden gefertigt und eingesetzt und die Kanäle entsprechend angepasst. Die Gehäusehälften des Motors bekamen neue Buchsen für den großen Schwingenbolzen.

TT Motor
TT Motor

Da der Pantah-Motor schwarz lackiert war, ließ ich die Gehäuse, Zylinder und Köpfe mit Staub und anschließend mit Glasperlen strahlen. Ein Schwungrad aus Alu, welches 1,1 kg leichter war, und ein neuer Nehmerkolben für die Kupplung wurden gefertigt. Vor dem Zusammenbau wurden die Dichtflächen geplant und deformierte Gewinde instandgesetzt. Durch den Einsatz größerer Einlassventile und das Ändern der Köpfe mussten neue Ventile her, diese fertigte ich aus Rohlingen selbst. Der Kurbeltrieb und die gefertigte Schwungmasse wurden gewuchtet und die Kolben angepasst, um eine Verdichtung von 11:1 zu erreichen.

Die Zylinder wurden flexgehont und neue Kolben und Ringe montiert. Als Gemischaufbereitung dienen zwei 36er Dellortos, entsprechend bestückt mit Neuteilen, diese und diverse Kleinteile zur Motormontage gibt es kurzfristig lieferbar im Stein-Dinse-Shop.
Den Probelauf, gesteuert durch eine Ignitec-Zündung, schaffte der Motor problemlos mit einer alten Conti 2in1 Auspuffanlage auf der Werkbank.
Die größte Freude gab es beim Messen der Kompression, da beide Zylinder exakt gleiche Werte haben.

Euer Frank Wolschke“

TT Motor